Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Blaufelden
eine Gemeinde mittendrin
Zur Startseite der BDS

Volltextsuche

Blaufelden Aktuell

OSTERMARKT NOCH SCHÖNER UND BUNTER

Besucherstrom am Sonntag riss nicht ab. 48 Aussteller boten auf hohem Niveau eine Vielzahl von Produkten an.
 
Tausende Besucher strömten schon ab dem frühen Morgen zum österlichen Markt. Die Anzahl der Parkmöglichkeiten wurden schon zu einem Problem, dennoch lief alles sehr gut über die Bühne. Schon beim Betreten der Halle wurden die Besucher von dem frühlingshaften Flair in der Halle überrascht. Sehr erfreut waren wir als Veranstalter, dass wir unter den 48 Ausstellern viele neue dabei hatten, mit sehr schönen.
Traditionsgemäß waren die vielen kunstvoll handbemalten Ostereier, mit den unterschiedlichen Motiven eine Attraktion. Wir sind dankbar, dass Frau Söldner, Frau Haible, Familie Rudolph, Frau Mucha und Frau Wollmershäuser wieder dabei waren. Große Aufmerksamkeit waren auch auf die vielen Holzarbeiten, ob Eier, Bienen, Kühe, Schafe oder Hasen gerichtet. Ebenso ansehnlich war das breite Angebot, welches zur österlichen Zeit dazugehört, wie herrliche Türkränze, Heuhasen, Duftkerzen, Osterkarten, Schmuck, Liköre, Marmeladen, Klöppelarbeiten und vieles mehr.
Hervorragend wurden die vielen Gäste mit reichhaltiger Bewirtung von der Metzgerei Setzer und dem beliebten Landfrauen-Café versorgt. Viele fleißige Hände boten dort leckeres Selbstgebackenes an.
 
Eine Besonderheit war das Schaubrüten von Küken in einem Brutkasten, dass vom Kleintierzuchtverein Blaufelden gezeigt wurde, eine große Freude bei den Kindern.
 
Wie in den vergangenen Jahren fand parallel zum Ostermarkt der Flohmarkt des Fanfarencorps Blaufelden in der Markthalle statt. Auch hier waren es 50 Aussteller die ihre Waren anboten. Es war wirklich alles zu finden, vom Kitsch bis hin zu historischen und geschichtlichen Besonderheiten. Karl-Heinz  Schlecht und Erich Heinold, die großen Macher, waren sehr zufrieden.
 
Und nicht zu vergessen die Teilnahme am gesamten Ostermarkt – Programm des Eisenbahn- und Dampfmodellmuseums im Schulzentrum, das nicht nur für Kenner interessant ist, sondern auch von Kindern gut angenommen wird.
 
Tausend Dank an die vielen Besucher und an alle die, zum Erfolg beigetragen haben!
 
Werner Schieber
Kulturamt Blaufelden