Blaufelden (Druckversion)

Flamenco-Abend - Geschichte, Kunst und Kultur vereint am 22. Oktober 2016

Beim Flamenco–Abend im Spektrum in Blaufelden konnten die Besucher viel über Tanz, Musik und eine besondere Familiengeschichte erfahren.

Anknüpfend an den großen Erfolg der Otto Albrecht Ausstellung im letzten Jahr, holte das Kulturamt nun die Geschichte der Malerinnen das der Gemeinde Blaufelden, Sophie und Betty Schneider aus Brüchlingen ins Spektrum.
Holger Schönwald ist der Sohn von Sophie und Betty Schneiders Großnichte Irmgard Schönwald. Die Besucher des Flamenco–Abends im Spektrum erfuhren im Vortrag von Werner Schieber, in einer kurzen biografischen Skizze des wesentlich Eckpunkte des Lebens der beiden Malerinnen Sophie und Betty Schneider.

Die Gitarristen Holger Schönwald und dessen Sohn Fabian Tünnermann begleiteten ihre Ehefrau und Mutter Silke Tünnermann beim Flamenco–Tanz. Die verschiedenen Tänze waren jeweils Bilder von den beiden Brüchlinger Künstlerinnen bezogen.
Musik und Tanz harmonierten perfekt. Die begeisterten Besucher im ausverkauften Spektrum waren aus allen Richtungen angereist: aus Heilbronn, Öhringen, Mergentheim oder Crailsheim.
Abgerundet wurde die Veranstaltung mit kulinarischem, spanischem Flair. Die Landfrauen Billingsbach boten Lachshäppchen, Baguette mit Oliven- oder Avocado-Aufstrich und weitere Köstlichkeiten an, alles sehr liebevoll angerichtet, dazu gab es herrlichen Wein.
Das Kulturamt bedankt sich bei den Billingsbacher Landfrauen sowie bei Familie Schmitt für die tolle Bewirtung.

http://www.blaufelden.de/index.php?id=245&L=0