Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Blaufelden
die Gemeinde mittendrin
Zur Startseite der BDS

Volltextsuche

Aktivitäten

Nachlese Weihnachtsmarkt 2017

Eröffnungskonzert durch das Fanfarencorps
Klöplerinnen
Weihnachtsmarkt-Stände auf dem Hindenburgplatz
Ausstellung der Modellbahnanlage
Nikolaus und Knecht Rupprecht unterwegs auf dem Hindenburgplatz
Kleintierausstellung in der Markthalle

Wieder passten Ambiente und Angebot mit ihrer bunten Mischung auf dem Hindenburgplatz und bei der Adventsausstellung in der Mehrzweckhalle am ersten Adventswochenende.
 
Lichter, Glanz, freundlich und vertraut: so sind und bleiben auch in diesem Jahr die weihnachtlich geschmückten Weihnachtsbuden mit den gewohnten Angeboten neben Kirche und Rathaus. Der Duft von Glühwein und sonstigem kulinarischem Angebot lud die Besucher zum geselligen Aufenthalt ein. Das Fanfarencorps Blaufelden eröffnete das musikalische Programm auf dem Platz und wurde ergänzt durch den Liederkranz Blaufelden, dem Chor der Schule und dem Posaunenchor Blaufelden, Dekan Siegfried Jahn hielt zudem die Andacht zur vorweihnachtlichen Zeit.
Mit dabei waren auch wieder die Musikschule Uli Beibl und der Projektchor von Harald Beibl, wie auch die Majorettengruppe Rot am See mit den Dünsbacher Schdägeles Dräwer. Auch die kleine Schafsherde mit den Weihnachtslämmchen von der Familie Lang erfreuten ganz besonders die jüngsten Besucher. Und nicht zu vergessen: der Weihnachtsmann schaute an beiden Tagen vorbei und hatte für jedes Kind ein kleines Geschenk dabei hatte.
 
In der Mehrzweckhalle fand mit 25 Ausstellern wieder die Adventsausstellung statt. Viele weihnachtlichen Ideen waren zu finden, tolle verschiedene Holzarbeiten, Schmuck, Handarbeiten, Bilder und Weihnachtskarten, Kerzen, Weidenkörbe und Klöppelarbeiten. Auch die große Krippenausstellung von Udo Hauber durfte nicht fehlen. Die Mitglieder und Freunde des Modellbahn-Teams Blaufelden hatten eine große und interessante Anlage zur Freude aller Liebhaber aufgebaut.
 
In der Markthalle nebenan war die Lokalschau des Blaufeldener Kleintierzuchtvereins mit exakt 412 Tieren. Jede Menge Ziergeflügel und Kaninchen. Auch ein reichlich guter Mittagstisch war vorbereitet.
Auch das Eisenbahn- und Dampfmodellmuseum in der Schulstraße hatte an beiden Tagen geöffnet und zum Besuch eingeladen.
 
Unser Dank gilt allen Besuchern, aber ganz besonders den vielen Ausstellern, den Vereinen die dazu beigetragen haben, dass der Weihnachtsmarkt und die Ausstellungen Jahr für Jahr überhaupt gelingen. Keine Selbstverständlichkeit für viele, aber ein starkes Interesse für das Gemeinwohl und zur Stärkung des Bürgersinnes.
Großen Dank auch an die Mitarbeiter des Blaufeldener Bauhofes, die mit großem Einsatz für das weihnachtliche Bild in den Straßen gesorgt haben und mit dem Aufbau des Weihnachtsmarktes und der Ausstellungen zum Erfolg beigetragen haben.
 
So hoffen wir, dass sich im nächsten Jahr noch weitere Teilnehmer am Weihnachtsmarkt beteiligen werden. Wir denken dabei an die Schulen, Kindergärten, Vereine, denn die Möglichkeiten sind noch lange nicht ausgeschöpft. Selbstverständlich denken wir auch an alle Teilorte, da der Weihnachtsmarkt eine Einrichtung der Gesamtgemeinde ist.
 
Werner Schieber
Kulturamt Blaufelden

 

Weitere Informationen