Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Blaufelden
die Gemeinde mittendrin
Zur Startseite der BDS

Volltextsuche

Aktivitäten

Das Konzert mit dem Herrenquartett MISTCAPALA und ihrem neuen Programm „Wurst statt Käse“ war Spitzenklasse.

Das Konzert mit dem Herrenquartett MISTCAPALA und ihrem neuen Programm „Wurst
statt Käse“ war Spitzenklasse.
Am Samstagabend konnte das Ensemble im voll besetzen Spektrum begeistern.
Musik allein war den vier Herren von Mistcapala in ihrem neuen Programm „Wurst statt Käse“ viel zu wenig – allesamt sind sie hervorragende Instrumentalisten und Sänger. Armin Federl, Vitus Fichtl, Tom Hanke und Tobias Klug aus Landsberg am Lech servierten ihre Musik als Dreingabe zu einem unterhaltsamen Kabarettprogramm. Zahlreiche Instrumente kamen hier zum Einsatz. Unter anderem zweierlei Dudelsäcke und ein Musikinstrument Namens Theremin, ein 1920 erfundenes elektronisches Musikinstrument. Durch seinen ganz persönlichen Charakter bestach jeder einzelne der Herren.
Ob sie wirklich mit ihren Instrumenten an dem schweizerischen Grenzbeamten gescheitert sind oder sich in den Untiefen des banalen Lebens verhedderten: Was herauskam, war bemerkenswert, meistens wunderbar schräg und zum Brüllen komisch. Eine ganz eigene Art musikalischer Humor –
Mistcapala eben.
Skurrile Szenen kamen zustande, ob nun bei „von Böhmen kommt die Musik…“ oder beim Witzeln über die in Trend geratenen Mittelalterveranstaltungen, das Publikum hatte viel zu lachen. Von den Besuchern war viel positives Feedback zu hören: „Es war eine supertolle Veranstaltung und eine gute Abwechslung“.

Weitere Informationen