Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Blaufelden
die Gemeinde mittendrin
Zur Startseite der BDS

Volltextsuche

Blaufelden Aktuell

Nachlese Ferienprogramm

Programm Nr. 56 Optix – Optik zum Anfassen – Optik Müller

Programm Nr. 56 Optix – Optik zum Anfassen – Optik Müller

“Der Kirchturm steht ja auf dem Kopf !”
 
Beim Blick durch ein Kepler-Fernrohr stand plötzlich der Kirchturm Kopf, und  -keine Sorge-  mit einem Umlenkprisma konnten wir ihn wieder richtig stellen. Kleine glitschige Kontaktlinsen in Kinderhänden erzeugten ein ‘Ihh’ und ein ‘Ohh’, 2 Spiegel ließen den Blick in die Unendlichkeit zu, und mit einer Rot-Grün-Brille verwandelten wir flache Bilder in 3-D. Mit einer großen Pluslinse projezierten wir den blinkenden Bagger vor der Tür auf einen Papier-Bildschirm und beobachteten ihn dort (auf dem Kopf stehend). Ein großes Dispersionsprisma erzeugte Regenbogenfarben... So tauchten 6 kleine Forscher für 90 min spielerisch in die Welt der physikalischen Optik ab und danach mit vielerlei Erfahrungen wieder auf.
Und allen hat’s Spaß gemacht.
 

Programm Nr.12 Klettern im Kletterwald Rothenburg ob der Tauber - Jugendzentrum Blaufelden

Programm Nr.12 Klettern im Kletterwald Rothenburg ob der Tauber - Jugendzentrum Blaufelden

Freitag, der 02.08.2019. Das Wetter versprach optimale Klettertemperaturen. Dank dem Einsatz einiger Eltern konnte allen Kindern/Jugendlichen, auch denen die auf der Warteliste standen, die Teilnahme beim Klettern ermöglicht werden. (An dieser Stelle nochmals Dankeschön!!!)
Gut gelaunt und mit viel Spannung ging´s los zum Kletterwald. Wie auch die Jahre zuvor, gab es nach dem fachmännischen Anlegen der Ausrüstung eine ausführliche Einweisung. Die Sicherheitsbestimmungen mussten auch die „alten Kletterhasen“ nochmals mitmachen, damit sichergestellt werden konnte, dass die Kinder und Jugendlichen verantwortungsvoll die Regeln einhielten. Danach konnten sie in die "Kletterwelt" entlassen werden. Grüppchenweise wurden nun die Parcours zum Klettern ausgesucht.
           
Neben den Parcours mit mittlerem Schwierigkeitsniveau wie „Koala“, „Bartaffe“, „Gibbon", oder „Orang-Utan", gab es auch schwierige Parcours wie „Gorilla" oder „Brüllaffe". Für die Kletterneulinge gab es Parcours wie „Eichhörnchen", „Faultier" oder „Lemur" mit geringerem Schwierigkeitsgrad.
Die (kletter-)erfahrenen Jugendlichen wählten natürlich die Parcours mit größeren Herausforderungen.
                                                             
Wir hangelten und schwangen uns in verschiedenen Höhen von Plattform zu Plattform, balancierten, fuhren Seilbahn, kletterten auch durch Netze oder liefen über wacklige Hölzer oder Stege. Es war schön zu sehen mit wie viel Begeisterung und Unerschrockenheit die Kinder und Jugendlichen die Parcours meisterten.
                                                               
 Müde, aber glücklich, haben wir an der Feuerstelle zum Abschluss noch ein kleines Vesper eingenommen und fuhren danach wieder nach Blaufelden.  
 

Programm Nr.5 und Nr. 6 Kino im Jugendzentrum

Programm Nr.5 und Nr. 6 Kino im Jugendzentrum

Gleich in der ersten Sommerferienwoche, am Dienstag den 30.07.2019, gab es im Jugendzentrum (JUZ) zwei Filme in Kinoatmosphäre zu sehen.
Für die Kinder ab 6 Jahren zeigten wir "Operation Nussknacker 2". Als besonderes Highlight konnte der Film in 3D angesehen werden. Der Film war sehr gut besucht.
                                                         
 
Auch die Jugendlichen ab 10 Jahren kamen nicht zu kurz. Für diese Altersgruppe zeigten wir den Film "Amelie rennt".
                                                        

 

Programm Nr. 60 Suche Frieden und jage ihm nach! - Evangelische Kirchengemeinde Billingsbach:

Programm Nr. 60 Suche Frieden und jage ihm nach! - Evangelische Kirchengemeinde Billingsbach:

Bei unserem diesjährigen Ferienprogramm nahmen wir die aktuelle Jahreslosung unter die Lupe: Suche Frieden und jage ihm nach.
Mit freundlicher Begrüßung, beten und ein paar gemeinsamen Liedern machten sich die Kinder und die Mitarbeiter voller Eifer warm, um in einen bewegungsreichen Erlebnistag zu starten. Im Wald wurde ein umfangreiches Geländespiel mit 11 Stationen geboten, an dem jeder auf seine Kosten kam. Wir suchten und jagten in Hängen, Buchten und Gestrüpp.
Wir hörten einiges aus der Bibel, das wir auch erleben durften. Gut gestimmt ging es zurück, wo schon ein Lagerfeuer auf uns wartete. Friedliches Würstchengrillen und essen war nun angesagt. Anschließend durften die Kinder aus den im Spiel gesammelten Zutaten Teig herstellen und an ihren selbstgeschnitzten „Speeren“ Stockbrot backen. Beim gemütlichen ums Feuer sitzen fand die Siegerehrung statt und eine Zusammenfassung vom Thema vertiefte das Gehörte vom Tag. Ein Dankgebet beendete einen reich gesegneten und behüteten Tag.
    

Programme Nr. 54 und 55 Textildruck/Stoffdruck

Programme Nr. 54 und 55 Textildruck/Stoffdruck

Mit viel Eifer und Spaß wurden Taschen, Turnbeutel und T-Shirts bedruckt. Zur Stärkung gab’s Waffeln und Minidonats.
Zum Abschluss durften sie an der alten Dorflinde spielen.
Schöne Grüße
Siggi und Susanne

Programm Nr. 36 Ausflug in die Schweineschule – Landfrauenverein Wiesenbach

Programm Nr. 36 Ausflug in die Schweineschule – Landfrauenverein Wiesenbach

Saustark - Kinderferienprogramm mit den Landfrauen Wiesenbach!
Ausflug in die KLEINE SCHWEINESCHULE nach Michelbach/Heide.

Am 13.08.2019 eröffnete Kerstin Gronbach mit ihrer Gitarre den Nachmittag und brachte alle zum Singen und im Takt zu klatschen. „Schweineschule ist Lebensschule“, so erzählte sie uns und machte uns deutlich, dass es ohne Landwirtschaft das Lieblingsessen nicht auf den Tisch kommt. Wurst kommt vom Schwein, die Eier vom Huhn, das Mehl das wir zum Backen brauchen vom Getreide auf dem Feld, uvm. Kerstin weckte die Neugierde der Kinder als sie die Mühle zum Körner mahlen vorstellte. Jeder durfte eine Hand voll Körner mahlen, aus dem Mehl einen Teig herstellen, einen Fladen gestalten und nach dem backen genussvoll verzehren. Zwischendurch wurden die Spielecken auf dem Hof erforscht. Dann hieß es aufsitzen auf den Geräteträger und Anhänger. In fröhlicher Runde fuhren wir los über Feldwege in den Wald. Dolinen und Dachsbauten, Bäume die vom Blitz getroffen wurden und klettern am Seil steil bergab und über Baumstammtreppe wieder bergauf. Zurück am Hof ging es direkt in die Umkleide. Blaumann, Gummistiefel und Kopfbedeckung, alle wurden für den Stall ausgerüstet. Mit viel Vorfreude marschierten die kleinen und großen Bäuerinnen und Bauer in den Stall. Die Mistanlage beobachten, Schweine anschauen, füttern oder ein kleines Ferkel einfangen und streicheln - da war was los! Zurück zur Umkleide und anschließend zum Tisch wo es zum Abschluss ein kleines Vesper gab. Dort verabschiedete sich Frau Gronbach wieder mit Gitarre und Song. Einen tollen Nachmittag mit erforschen, erleben und wissenswertes erfahren. DANKE an Frau Gronbach, den Kuchenbäckerinnen und Begleitpersonen der Landfrauen Wiesenbach.

Programme Nr. 33, 34, 35, 37, 41, 42, 43 und 45– LBV Raiffeisenmarkt Blaufelden

Programme Nr. 33, 34, 35, 37, 41, 42, 43 und 45– LBV Raiffeisenmarkt Blaufelden

Gerne haben wir dazu beigetragen, eure Ferien mit Basteln, Handlettering und Gesellschaftsspielen zu bereichern. Euer Team der LBV Blaufelden/ Rot am See

Programme Nr. 18 und 21 Schatzsuche in Blaufelden – Evangelisches Jugendwerk Blaufelden

Schatzsuche in Blaufelden - Evang. Jugendwerk Blaufelden

Beim Kinderferienprogramm finden die Kinder einen Schatz
Beim Ferienprogramm in den Sommerferien machten sich jeweils etwa 15 Kinder in Blaufelden, Gerabronn, Rot am See und Schrozberg mit GPS Geräten auf Schatzsuche.
Aufgrund des großen Anklangs im letzten Jahr fand das Angebot in Blaufelden und Schrozberg zweimal statt. Die acht bis zwölf Jahre alten Kinder trafen sich am Gemeindehaus und durften sich erstmal vorstellen. Danach wurden auf dem Gelände der erste Hinweis oder typische Gegenstände, wie Seil, Kompass, Kerze oder Karte für die Schatzsuche gesucht. Dann ging es mit den GPS-Geräten los und die Kinder fanden auch dank der Koordinaten vom ersten Hinweis das Ziel. Dort angekommen gilt es, wie an jeder der vier bis fünf Stationen, einen versteckten Zettel zu finden. Auf jenen steht zunächst ein Teil einer Bibelgeschichte. Anschließend erfahren die Kinder die nächsten Koordinaten, mit einem Rätsel. Es galt zum Beispiel eine Rechenaufgabe zu lösen. Auf einem anderen Zettel fehlten Zahlen und die Kinder mussten über der Flamme einer Kerze die Zitronenschrift sichtbar machen. So wandert die Gruppe von Punkt zu Punkt durch den Ort und kommt dem Ziel immer näher. In der Bibelgeschichte vom verlorenen Silbergroschen erfuhren die Kinder, dass Gott sich über jeden freut, der zu ihm kommt. Bei Gott sind wir unglaublich wertvoll.
Am Ende kamen die Schatzsucher zum Ziel und fanden auf einem Spielplatz oder im Gebüsch den Schatz in Form von Süßigkeiten. Die Kinder hatten bei der Schatzsuche mit technischen Hilfsmitteln viel Spaß.

Programm Nr. 3 Indianertage in Billingsbach – Frau Nina Weißbrot und Herr Ulrich Manstetten

Indianertage

Beim diesjährigen Ferienprogramm trafen sich 2 Mädchen und 4 Jungen in Billingsbach und nutzten die Freiheit eines Gartens mit Obstbaumwiese. Schon ab dem ersten Tag fanden wilde Fechtduelle auf der Wiese statt. Diese wurden von einem neunjährigen Römer aufgemischt, der völlig neue Sitten und Gebräuche ins Indianerlager mitbrachte. Täglich bastelten wir an einer Indianerausrüstung. Die Vorbereitung und Durchführung einer Schatzsuche und ein spontaner Besuch auf einem Bio-Bauernhof bereicherten unser Programm. Mit der großen Suche nach Winnetous Schatz und dem Grillen mit Eltern und Geschwistern beendeten wir das Ferienprogramm.

Programm Nr. 25 Hunde lieben Kekse - Hundeschule T. A. N. I.

HUNDE LIEBEN KEKSE

Programm Nr. 29 Ein Nachmittag rund um die Musik - Fanfarencorps Blaufelden

Ein Nachmittag rund um die Musik - Fanfarencorps Blaufelden

In diesem Jahr konnten die Teilnehmer des Ferienprogramms am 10.08. nach langer Zeit auch einmal wieder bei dem Fanfarencorps vorbeischauen.
 
Beginn war um 13Uhr am Spektrum in Blaufelden. Es folgte eine kurze Vorstellung durch den 1. Vorstand Karl-Heinz Schlecht.
 
13:15Uhr waren dann alle bereit für die Abfahrt nach Schrozberg, Ziel war hier „Klaus Martens Blasinstrumente“. Bei einer Führung durch Herr Martens selbst konnten die Kinder viele neue Erfahrungen machen, vor allem die Vorführung zur Reparatur der Blasinstrumente stieß auf große Begeisterung.
 
Um 14:30 Uhr kehrte man zurück an das Spektrum, wo in 2 Gruppen aufgeteilt jeweils 3 Kinder eine Schnitzeljagd rund um die Musikinstrumente mit der Stabführerin Denise Müller + Nicole Schlecht machen durften. Eine Trommelstunde erhielten die Kinder durch die beiden Jugendvertreter Lukas Schübel und Timo Winterhalder.
 
Nach einer kurzen Auszeit war bei den Kids das gute Gehör gefragt. Hier hieß es, erkenne welches Instrument gerade spielt. Es fand eine kurze Siegerehrung statt. Im Anschluss durften die Kids die Blasinstrumente mit Unterstützung durch Jens Renner ausprobieren.
 
Ein schöner Nachmittag nahm seinen Abschluss mit einem gemütlichen Beisammensitzen mit kalten Getränken und Grillwurst.

Programm Nr. 46 Schnüffeldetektive - Hundeschule T. A. N. I.

Schnüffeldetektive Hnadeschule T.A.N.I.


4 Kinder und 4 Hunde folgen verschiedenen Hinweisen in  Gammesfeld, um ein Verbrechen aufzuklären.
 
Die Ermittler haben schon zu Beginn hervorragende Arbeit geleistet und konnten einige Tatverdächtige ausschließen. Nach einigen kniffligen Aufgaben, die mit Hilfe der Diensthunde Dekay, Dobby, Elfi und Keks bewältigt werden konnten, hat das Ermittlungsteam den Fall gelöst und den Dieb Leo Leonberger dingfest gemacht. Leo hatte mithilfe eines Fußballs eine Scheibe eingeschlagen, konnte so in das Gebäude eindringen und ist mit der Beute davongerannt. Auf der Flucht musste er die Beute unter einem Lorbeerbusch zurück lassen. Die Beute wurde von den Kommissaren sichergestellt ;-)
 
Die Einsatzleitung Tanja und Knud dankt den Ermittlern und Diensthunden für ihren Einsatz und ihr Können.
 


 

Programm Nr. 2 Sommer, Sonne, Sonnenschutz – Apotheke Blaufelden

Apotheke Blaufelden, Sommer-Sonne-Sonnenschutz

Am 27.07.2019 trafen wir uns bei Sonnenschein im Garten der Apotheke Blaufelden. Wir spielten einige Fragerunden und anschließend 1, 2 oder 3, um wichtige Fragen rund um Sonne und Sonnenschutz zu erörtern. Die Sonnenzauberkarten benutzten wir, um den Sonnenschutz zu verdeutlichen. Beim anschließenden Basteln wurden aus UV-Perlen schöne Halsketten, Armbänder und sogar Ringe hergestellt.



Programm Nr. 7 Armbänder basteln – Landfrauenverein Gammesfeld

Mit viel Spaß trafen sich am 31.07.2019 Mädchen und Jungen im Gemeindehaus Gammesfeld um mit den Landfrauen Filzarmbänder mit Knöpfen und Glitzersteinen zu gestalten. Die Kinder waren sehr kreativ und so entstanden ganz tolle Schmück-Armbänder. Die Pause mit Muffins und Getränken viel sehr kurz aus, da alle Kinder mindestens zwei Armbänder mit nach Hause nehmen wollten. 
Landfrauenverein Gammesfeld

Programme Nr. 19 und 20 Inline-Skates-Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene

Förderverein Schulzentrum Blaufelden - Inline-Skates-Kurs für Anfänger

"Hauptsache Spaß“ war das Motto der beiden Inlinerkurse, die am 6. August bei gutem Wetter im Schulhof des Schulzentrums Blaufelden stattfanden.
Unter Anleitung von Inliner-Coach Jochen Frehner aus Ansbach übten die Kids im Anfängerkurs ganz spielerisch Grundlagen wie Bremsen, Aufstehen, Kurvenfahren und kleinere Parcours.
Im Fortgeschrittenenkursus ging es rasanter zur Sache. Die Kids konnten bei verschiedenen Parcours, Spielen und Schanzen ihr Können verbessern.
Der Schulhof entpuppte sich als idealer Trainingsplatz zum Inliner fahren, auf dem sich die Teilnehmer mit viel Freude austoben konnten.

Weitere Bilder finden Sie im Fotoalbum der Gemeinde Blaufelden https://www.blaufelden.de/index.php?id=48&tx_hwfotoalbum_fefoto