Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Blaufelden
die Gemeinde mittendrin
Zur Startseite der BDS

Volltextsuche

Blaufelden Aktuell

Erhöhung der Abwassergebühren

In der Sitzung des Gemeinderates vom 14. Dezember 2020 wurde eine Erhöhung der Abwassergebühren beschlossen. Dabei wurde festgelegt, dass die Schmutzwassergebühr von 3,44 € je m³ auf 4,86 € je m³ und die Niederschlagswassergebühr von 0,22 € je m² auf 0,33 € je m² steigen werden.

Es ergibt sich eine sehr starke Erhöhung, die aus Sicht der Gemeindeverwaltung für den Endverbraucher erläutert werden sollte:

In erster Linie führen die großen Baumaßnahmen, die aufgrund des Alters der Anlagen im Abwasserbereich durchgeführt werden müssen, zur Erhöhung der Gebühren. So sind die Kosten für den Anschluss der Kläranlage Wiesenbach an die Kläranlage Blaufelden (Eigenmittel 830.000 €) ebenso enthalten wie die Kosten für den Anschluss der Kläranlage Gammesfeld an die Kläranlage Blaufelden (Eigenmittel 1.157.000 €). Dies führt zu einer Erhöhung der Gebühr von ca. 10 Cent/m³ bei der Schmutzwassergebühr und 2 Cent/m² bei der Niederschlagswassergebühr.
Zudem müssen regelmäßige gesetzlich vorgeschriebene Kanalbefahrungen und Kanalsanierungen durchgeführt und teilweise nachgeholt werden. Zusätzlich muss aufgrund gesetzlicher Verpflichtung ein Indirekteinleiterkataster aufgebaut werden. Die Kosten hierfür schlagen sich mit 20 Cent/m³ bei der Schmutzwassergebühr und mit 5 Cent/m² bei den Niederschlagswassergebühren nieder.
Im Bereich des Personals wurde durch die Aufsichtsbehörde eine Verstärkung gefordert. In einer externen Untersuchung wurde ein Stellenbedarf von 4,5 Personen ermittelt, bisher lag der Stellenanteil bei lediglich 2,75 Personen. Nach Abschluss der Sanierung und Zentralisierung der Kläranlagen sinkt dieser Bedarf wieder etwas. Aktuell führt die Personalmehrung zu einer Erhöhung der Schmutzwassergebühr von 65 Cent/m³.
Die Umstellung der internen Leistungsverrechnung führt zu einer Veränderung der Schmutzwassergebühr von 20 Cent/m³ bzw. 2 Cent/m² bei der Niederschlagswassergebühr.
Zudem erhöhen die aufgelaufenen Unterdeckungen der letzten Jahre die Gebühren um 20 Cent/m³ bzw. 2 Cent/m².
Wir hoffen, dass die Gründe für die Erhöhung nachvollziehbar sind.
Leider stehen auch in naher Zukunft noch weitere große Sanierungsmaßnahmen an (Umbau der Kläranlage Blaufelden, Anschluss der Kläranlagen Raboldshausen, Billingsbach und Herrentierbach an die Kläranlage Blaufelden). Auch diese Maßnahmen werden eine Neukalkulation der Gebühren ab den Jahren 2024 nach sich ziehen müssen.

Ihre
Gemeindeverwaltung Blaufelden