Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Blaufelden
die Gemeinde mittendrin
Zur Startseite der BDS

Volltextsuche

Blaufelden Aktuell

Kunst-Handwerker-Markt

Mit viel Flair und Charme, so präsentierte sich der Kunst- und Handwerkermarkt in Blaufelden
Ob Aussteller oder Besucher, alle waren vom vielfältigen Angebot begeistert. In der Zwischenzeit haben auch viele Händler ihre Stammkunden.
Auch Neulinge wie Herr Thumm aus Horb mit seiner für den Haushalt handgefertigter Drechselware war vom Blaufelder Markt mit seinen netten und freundlichen Besuchern so begeistert, dass er sich bereits jetzt auf das nächste Jahr freut.
 

Ja, die Begeisterung war durch den ganzen Markt zu spüren. So auch bei Frau Schappacher-Kemmler aus Aalen. Sie war wieder mit ihren Gewürzen vor Ort. Es ist schon eine große Besonderheit, wie sie ihre Gewürze - alle selbst hergestellt - ob mild, scharf, italienisch, orientalisch oder heimische Gewürze, an den Kunden bringt. Bereits nach dem zweiten Jahr hat sie schon eine Menge Stammkunden. Sie lässt sich viel Zeit für die Beratung und ihre Empfehlungen und findet den Markt in Blaufelden wunderbar.
Herr Holz aus Marktbergel, Messerschärfer und zugleich Weltmeister in seinem Fach, musste sogar mehr als zwei Stunden nach Ende des Marktes Überstunden einlegen, um alle Wünsche und Aufträge abzuarbeiten. Sogar ein Kunde aus Nürnberg war angereist.
Frau Wolf aus Reutlingen-Mittelstadt war wieder mit ihren gedrechselten Arbeiten aus Holz dabei. Überaus edel und ganz selten auf den Märkten zu finden. Ein großes Interesse fanden die Tiffany Glasarbeiten von Herrn Fülling aus Niederstetten.
Frau Wiegner aus Rothenburg ob der Tauber schuf einen wunderbaren Kräutergarten, wo man sich einfach wohlfühlen konnte. Da war dann auch noch Familie Straube aus Kreßberg mit allem, was man sich aus alten Zeiten noch vorstellen kann, ob Bloozdeckel, Holzrechen oder Stubenbesen - einfach herrlich.
Frau Strauß aus Würzburg erlebte einen regen Ansturm auf ihre Spiele aus Holz.
Man könnte noch von so vielen Besonderheiten berichten…
 
Es ist schon bemerkenswert, wie sich dieser Markt mit seinen 80 Ausstellern zum größten Markt in Blaufelden entwickeln konnte. Die Besucherzahlen bestätigen das große Interesse.
Eingebunden in das Marktgeschehen waren das Spießbratenfest des Fanfarencorps Blaufelden und das Landfrauencafé des Landfrauenverein Blaufelden.
Unser herzlicher Dank gilt allen Gästen für ihren Besuch aber auch allen, die zu dem Erfolg beigetragen haben, ob Aussteller oder Vereinsmitarbeiter und auch den Mitarbeitern des Bauhofes.