Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Blaufelden
die Gemeinde mittendrin
Zur Startseite der BDS

Volltextsuche

Blaufelden Aktuell

Die Erzieherinnen des neuen Waldkindergartens stellen sich vor

Ich heiße Stephanie Thurau und leite den neuen Waldkindergarten Blaufelden. Nach der Ausbildung zur Erzieherin war ich in einer Tagesstätte für verhaltensauffällige und schwererziehbare Kinder tätig. Danach habe ich einige Jahre für das Jugendamt in Ansbach gearbeitet und bin durch meine Naturverbundenheit im Waldkindergarten Obersontheim „gelandet“, den ich jedoch aufgrund eines Umzuges verlassen musste. Die letzten Jahre war ich als Internatspädagogin an der Schloss-Schule in Kirchberg, bis zur Geburt meines jüngsten Sohnes, tätig. Mein Anliegen ist es, die Begeisterungsfähigkeit der Kinder spielerisch zu wecken, ihnen verschiedene Fähigkeiten und Fertigkeiten zu vermitteln und die Phantasie anzuregen. Gleichzeitig versuche ich ihnen den Lebensraum Wald nahezubringen und zu erklären. Ich freue mich sehr auf eine lehrreiche, spannende und abwechslungsreiche Zeit mit Ihren Kindern!
 

Ich bin Tabea Hofmann und komme aus Blaubach. Durch den familiären Landwirtschaftsbetrieb bin ich schon immer von der Natur und Tieren geprägt worden. Ich freue mich sehr, nun Beruf und die Leidenschaft für Natur und Tiere miteinander vereinbaren zu können. Die Ausbildung zur Erzieherin habe ich an der Fachschule für Sozialpädagogik in Schwäbisch Hall absolviert und im Anschluss drei Jahre im Kindergarten Rot am See gearbeitet. Meinen Schwerpunkt sehe ich darin, Kindern die Wichtigkeit der Natur und unserer Umwelt zu vermitteln, die heutzutage immer mehr verloren geht sowie mit ihnen die Vielfältigkeit aller Jahreszeiten direkt zu erleben und einen abwechslungsreichen und spannenden Alltag zu gestalten.
 

Mein Name ist Kathrin Kühlwein und bin in Rothenburg ob der Tauber aufgewachsen. Nach meiner ersten Berufsausbildung zur städtischen Hauswirtschafterin habe ich anschließend eine Ausbildung zur Gärtnerin Fachrichtung Baumschule in den Rosenstein-Baumschulen absolviert. Nach dem Erwerb der Fachhochschulreife studierte ich in Esslingen am Neckar „Soziale Arbeit“ und schloss dieses Studium mit dem Bachelortitel als Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin B. A. ab. Um meine verschiedenen Berufsausbildungen für mich gut nutzen zu können und gleichzeitig meiner eigenen Leidenschaft - so viel wie möglich in der Natur sein - nachkommen zu können, entschied ich mich 2014 für die Arbeit in einem Waldkindergarten. Nun kehre ich nach beinahe 20 Jahren in meine alte/neue Heimat zurück und arbeite seit dem 01. September im neu eröffneten Waldkindergarten Blaufelden. Ich freue mich sehr, meine Erfahrung aus insgesamt fünf Jahren Waldkindergartenarbeit bei der Stadt Esslingen am Neckar und Altbach einfließen zu lassen und so meinem bisherigen Berufsfeld treu bleiben zu können. An zwei Tagen in der Woche arbeite ich im Waldkindergarten und bin zudem mit einem Beschäftigungsumfang von 50 % im Jugendzentrum Blaufelden angestellt.

Mein Name ist Sofia Doll und ich komme aus Gaggstatt. Zurzeit absolviere ich hier im Waldkindergarten Blaufelden mein Anerkennungsjahr zur staatlich anerkannten Erzieherin an der ev. Fachschule für Sozialpädagogik in Schwäbisch Hall. Schon seit meiner Kindheit verbringe ich meine Zeit am liebsten draußen in der Natur. Es ist mir ein Anliegen, meine eigene Liebe zur Natur an die Kinder weiterzugeben. Ich freue mich das kommende Jahr gemeinsam mit den Kindern die Vielfältigkeit des Waldes zu erforschen, entdecken und kennenzulernen.

TERMINVORMERKUNG
 
Am 09. November 2019 findet die offizielle Eröffnung des Waldkindergartens mit einem „Tag der offenen Tür“ statt. Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen. Weitere Informationen folgen.