Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Blaufelden
die Gemeinde mittendrin
Zur Startseite der BDS

Volltextsuche

Blaufelden Aktuell

Soforthilfe Corona des Landes Baden-Württemberg

Die WFG-Schwäbisch Hall unterstützt die Gewerbetreibenden im Landkreis Schwäbisch Hall mit einem Beratungsangebot und Hinweisen zu Fördermöglichkeiten auf ihrer Homepage: wfgsha.de/corona-virus.html.

Besonders hinweisen möchten wir auf die

Soforthilfe Corona des Landes Baden-Württemberg

Gewerbliche Unternehmen, Sozialunternehmen und Angehörige der Freien Berufe, die sich unmittelbar infolge der Corona-Pandemie in einer existenzbedrohenden wirtschaftlichen Lage befinden und massive Liquiditätsengpässe erleiden, werden mit einem einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss unterstützt.

Die Soforthilfe ist gestaffelt nach der Zahl der Beschäftigten und beträgt bis zu:

•    9.000 Euro für drei Monate für antragsberechtigte Soloselbstständige
      und Antragsberechtigte mit bis zu 5 Beschäftigten,
•    15.000 Euro für drei Monate für Antragsberechtigte mit bis zu
      10 Beschäftigten,
•    30.000 Euro für drei Monate für Antragsberechtigte mit bis zu
     50 Beschäftigten

Die Obergrenze für die Höhe der Förderung entspricht dem unmittelbar infolge der Corona-Pandemie verursachten Liquiditätsengpass oder entsprechenden Umsatzeinbruch, maximal jedoch den oben genannten Förderbeträgen.


Eine Antragstellung ist ab sofort möglich. Hier gelangen Sie zum Antragsformular.
https://assets.baden-wuerttemberg.de/pdf/200325_Antrag_Soforthilfe-Corona_BW.pdf

Laden Sie das Antragsformular Soforthilfe Corona (PDF) inkl. De-minimis-Erklärung herunter und füllen Sie es vollständig an Ihrem PC aus.
 
Drucken Sie das vollständig ausgefüllte Formular aus und unterschreiben Sie (rechtsverbindlich durch einen Vertretungsberechtigten) das Formular eigenhändig an der dafür vorgesehenen Stelle. Scannen Sie (oder fotografieren Sie) das Formular mit Ihrer Unterschrift ein. Speichern Sie das gescannte/ fotografierte Dokument im PDF-Format ab. Bitte führen Sie gegebenenfalls mehrseitige Dokumente in EIN Dokument zusammen.
Öffnen Sie bitte anschließend folgendes Online-Portal
bw-soforthilfe.de/Soforthilfe/
Geben Sie dort Ihre Kontaktdaten ein und laden Sie Ihr Antragsformular hoch. Sie werden per E-Mail über den Eingang Ihres Antrags informiert.

Der Prozess nimmt insgesamt nur wenige Werktage in Anspruch. Bitte sehen Sie von etwaigen Anfragen in den ersten Werktagen ab. Sollten sich Fragen zu Ihrem Antrag ergeben, wird sich die zuständige Kammer an Sie wenden. Bitte keine Anträge auf dem Postweg oder per E-Mail an die Kammern oder das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg senden. Diese können nicht bearbeitet werden.


Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Richtlinie zur Soforthilfe (PDF).
assets.baden-wuerttemberg.de/pdf/200325_Richtlinie_Soforthilfe-Corona_BW.pdf

Gerne unterstützt Sie auch die Gemeinde Blaufelden bei der Antragstellung. Bitte wenden Sie sich an Frau Bürgermeisterin Weber, Tel.: 07953/884-10, E-Mail: Petra.Weber@blaufelden.de oder an Frau Fitzgerald, Tel.: 07953/884-20, E-Mail: Angelika.Fitzgerald(@)blaufelden.de

Wirtschaftsförderung / Soforthilfe des Landes

Die jeweils aktuellen Informationen des Wirtschaftsministeriums (Wer wird gefördert? Was wird gefördert? Wie wird gefördert?) finden Sie hier: wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/foerderprogramme-und-aufrufe/liste-foerderprogramme/soforthilfe-corona/ . Es soll noch ein vollelektronischer Antragsprozess hinterlegt werden.