Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Blaufelden
die Gemeinde mittendrin
Zur Startseite der BDS

Volltextsuche

Blaufelden Aktuell

Schrittweise Öffnung der Kindertagesbetreuung

Sehr geehrte Eltern,

seit der Ankündigung vom 6. Mai 2020 durch Frau Kultusministerin Eisenmann, dass am 18. Mai 2020 die Kinderbetreuung ausgeweitet wird, haben alle Kommunen in Baden-Württemberg auf konkrete Ansagen vom Kultusministerium gewartet. Wir wurden in unseren Planungen ausgebremst, da uns konkrete Umsetzungsvorgaben und Handlungsempfehlungen angekündigt waren, die uns bis letzte Woche Freitag leider nicht erreicht haben.

Als Träger und Kommune vor Ort hatten wir leider keine Handreichungen, wie wir die Öffnungen ab dem 18. Mai 2020 organisieren sollen. Sie alle wollen Ihre Kinder nicht nur gut betreut, sondern auch pädagogisch wertvoll und sicher aufgehoben wissen. Das ist der Anspruch, dem wir uns, im Rahmen unserer Möglichkeiten gerne stellen.

Das Hygienekonzept steht, das Personal ist motiviert und in den Startlöchern. Doch wie soll eine Auswahl der 50% Belegung, die die Corona-Verordnung als Maximalbelegung vorsieht, erfolgen? Am Samstag, den 16. Mai 2020 wurde die 1. Änderungsverordnung zur CoronaVO notverkündigt. Hier wurde in §1a festgelegt, dass zuerst die Kinder aufgenommen werden müssen, deren beide Elternteile (bei Alleinerziehenden nur das betreuenden Elternteil) entweder in einem sog. systemrelevanten Beruf arbeiten oder sowohl Präsenzpflicht als auch Unabkömmlichkeit am Arbeitsplatz nachweisen. Zudem sind die Kinder aufzunehmen, die einer besonderen Förderung bedürfen. Falls dann noch Kapazitäten frei sein sollten, können diese auf die verbleibenden Kinder verteilt werden.
Die selbe Problematik gilt auch für den Bereich der Kleinkindbetreuung. Hier stellt es eine noch schwierigere Aufgabe dar, eine Auswahl der 50% zu betreuenden Kinder zu treffen. Auch hier werden wir Lösungen finden. Nur eben nicht kurzfristig.
Natürlich muss jede Einrichtung die örtlichen, personellen und räumlichen Begebenheiten berücksichtigen, sodass ein individueller Spielraum vor Ort benötigt wird. Insbesondere im Gemeindekindergarten Blaufelden wird es schwierig, eine befriedigende Lösung zu schaffen. Bedingt durch eine hohe Nachfrage nach der erweiterten Notbetreuung und die Zugehörigkeit einiger Fachkräfte zur Risikogruppe sind die Möglichkeiten der weiteren Öffnung sehr begrenzt.

Basis für die Planungen in den Kindertageseinrichtungen ist die Corona-Verordnung. Hier wird festgelegt, dass Ihre Kinder in der bisherigen Einrichtung durch deren Personal in konstant zusammengesetzten Gruppen betreut werden müssen. Somit ist der Wechsel in eine weniger frequentierte Einrichtung leider nicht möglich.

Im Laufe der Woche werden wir Ihnen das Konzept für die Öffnungen der gemeindlichen Kindergärten vorstellen. Die Einrichtungsleitungen werden bezüglich der individuellen Planung direkt auf Sie zukommen. Bis dahin bitte ich Sie weiterhin um Verständnis und Geduld. Nur mit der notwendigen Vorsicht und Abstand können wir Sie, Ihre Kinder und unser pädagogisches Personal entsprechend schützen.
Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und bleiben Sie gesund!
Ihre
- Petra Weber -
Bürgermeisterin