Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Blaufelden
die Gemeinde mittendrin
Zur Startseite der BDS

Volltextsuche

Blaufelden Aktuell

Neugestaltung eines Urnengrabfeldes in Blaufelden

In den letzten Jahren hat sich bei der Bestattungskultur ein Wandel abgezeichnet. Die Zahl der Urnenbeisetzungen nimmt ständig zu. Daher soll in Blaufelden ein neues Urnengrabfeld angelegt werden.
Die Gartenplanerin Gabriele Aigner-Hornung wurde von der Gemeinde Blaufelden beauftragt, eine Gestaltungsplanung speziell für einen Urnenbereich des Friedhofes in Blaufelden zu erstellen. Der Vorschlag wurde vom Gemeinderat für gut empfunden und die Arbeiten ausgeschrieben.
Die Garten- und Landschaftsarbeiten und die Wegebauarbeiten wurden an die Firma Hermann Stapf, Kirchberg vergeben.
Inzwischen wurde mit den Arbeiten begonnen und auf dem Friedhof können schon große Erdbewegungen beobachtet werden.

Das neue Urnengrabfeld wird unterhalb der bisherigen Urnengräber angelegt.

Es sind verschiedene Grabformen vorgesehen:
Typ A mit individuellen Grabsteinen und eigener Bepflanzung, Pflege durch die Angehörigen.
Urnengräber Typ B mit liegenden, einheitlich gestalteten Grabplatten und einheitlicher Bepflanzung, jedoch ist keine Abtrennung zwischen den Gräber sichtbar.
Die Fläche C ist wie bisher für anonyme Urnengrabfelder vorgesehen.
Auf den beiden Flächen Typ D werden Stelen aufgestellt, auf denen die Namen der beigesetzen Urnen eingetragen werden. Die einzelnen Gräber sind nicht sichtbar.

Der neue Urnengrabbereich soll mit einer Hecke umgrenzt werden, sodass ein kleines Gärtchen entsteht, angelehnt an die Formen der früheren Bauerngärten, welches eine ruhige freundliche und friedliche Atmosphäre ausströmt.

Die Baumaßnahme wird mit der Bepflanzung im Frühjahr 2021 beendet werden.