Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Blaufelden
die Gemeinde mittendrin
Zur Startseite der BDS

Volltextsuche

Aktivitäten

Kunst- und Handwerker-Markt für unsere Region Spitzenklasse am 10. Juli 2016

Mit viel Mut und Ausdauer ist es der Gemeinde Blaufelden gelungen einen großen Markt mit besonderem Charme und reichlicher Vielfältigkeit zu entwickeln. Neben feinstem Schmuck, edlem Glas, hochwertigen Holzwaren, bunter Keramik und Steingut sowie altem Handwerk, sind neben Hobbybastelwaren auch Kräuter, Marmelade, Liköre und Backwaren zu finden.

Am Sonntag, 10. Juli meinte es das Wetter sehr gut mit Blaufelden. Bei 30 Grad konnte man vielen nicht verdenken, lieber mit der Familie ins Freibad zu gehen. Somit war der Besucherstrom nicht ganz so groß wie im letzten Jahr. Mit 90 Ausstellern ist der Kunst-Handwerker-Markt zu einem großen Markt in Blaufelden herangewachsen. Stolz sind wir auf unsere Stammgäste, die von Anfang an dabei sind. Der gute Ruf des Marktes hat viele neue Händler bewegt dabei zu sein. Bei der Auswahl der Teilnehmer sind wir sehr vorsichtig, die Qualität, der Charme und die Vielseitigkeit sollen schließlich erhalten bleiben.
Gutes altes Handwerk dabei zu haben ist uns sehr wichtig. Wie zum Beispiel Frau Miessler, die noch immer am Spinnrad ihre eigene Wolle herstellt; Herr Groß und Frau Wolf mit ihren hochwertigen Holzarbeiten; Herr Grill mit seiner reichlichen Auswahl an Pinseln in allen Sorten; Familie Mayer mit ihren Weidenkörben; Frau Tillmann mit ihren Arbeiten aus Leinen- und Bauernstoffen. Auch Herr Holz als Messer- und Scherenschleifer, hatten wieder viel zu tun.
Einfach toll!
Einen beträchtlichen Rahmen nimmt die Gruppe Schmuck und Glas ein, wobei man hier feststellen darf, dass es sich zum großen Teil um sehr wertvolle und kunstvolle Schmuckstücke handelt.
Bei Frau Pfaff, die schon von Anfang an dabei ist, und Frau Fülling findet man die überragende Vielfältigkeit des Hobbybastelns.
Strick und Näharbeiten dürfen auch nicht fehlen, wie die Socken von Frau Vecsey. Gut eingefügt haben sich die frischen Produkte von Frau Müller (Gärtnerei Wolfinger) und die Kräuterwiese von Frau Winter. Auch die Backwaren der Familie Rupp und das selbstgemachte Eis von Herrn Retzbach sind bei den Besuchern gut angekommen.
Drei ganz wichtige Bestandteile des Marktes sind nicht zu vergessen. Zum einen, das gute und vielseitige Landfrauencafé, unter der Leitung von Frau Anneliese Herrmann. Viele fleißige Hände waren wieder nötig, um die selbst gemachten Kuchen zu backen.
Zum Anderen, das Spießbratenfest des Fanfarencorps Blaufelden, unter der Leitung von Herrn Karl-Heinz Schlecht und Herrn Erich Heinold. Sie sind stets bemüht, die Gäste mit Speis und Trank zu versorgen. Das große Geheimnis des Spießbratens liegt in der Zubereitung und so soll es auch bleiben. Das Ganze wurde mit einem musikalischen Programm begleitet.
Zu guter Letzt, die Kleineisenbahnanlage vom Eisenbahn- und Dampfmodellmuseum, die auf dem neuen Spielplatz der Mehrzweckhalle im Einsatz war. Das ist immer wieder eine tolle Attraktion für die Kinder.
Allen, die zu diesen Erfolg beigetragen haben - den Austellern, den Vereinen, den Mitarbeitern des Bauhofes, Herrn Hübschman, Frau Utz und dem Kriegerverlag, für die Unterstützung unserer Werbung, ein herzliches Dankeschön!
Werner Schieber
Kulturamt Blaufelden

Weitere Informationen